Im Harz gibt es über 50 Schlösser. Nicht jedes wird der Tourist besuchen können, doch einige muss er gesehen haben: Die Kaiserpfalz Goslar zum Beispiel, das „Märchenschloss“ Wernigerode oder auch das „Welfenschloss“ Blankenburg. Aber wer nur auf die „Berühmtheiten“ setzt, dem entgeht schnell manch interessantes Kleinod. Am besten ist es daher, selbst vor Ort eine exklusive Unterkunft zu beziehen – beispielsweise im idyllischen Schlosshotel Westerburg – und von dort aus eine ganz individuelle Schloss-Erkundungsreise durch den Harz zu starten.