Sie war dreiundzwanzig, als sie zum Entzücken der römischen Männerwelt ihren Wohnsitz von Paris an den Tiber verlegte. Sie hatte schon ein bewegtes Leben hinter sich, war mit siebzehn auf Drängen ihres Bruders die Ehe mit dem französischen General Charles Leclerc d`Ostin eingegangen, auch, wie ihr Bruder verlauten ließ, um sich der vielen lästigen Freier zu erwehren.

Dabei genoss sie es, umworben zu sein, war Seitensprüngen nicht abgeneigt, selbst als ihr Mann 1802 auf dem Sterbebett lag. Schon im Jahr darauf heiratete sie, die eine geborene Pauline Bonaparte war, den in französischen Diensten stehenden römischen Adeligen Camillo Borghese, dieser schenkte Marie Pauline das Wasserschloss Westerburg.

Wieder zog ihr Bruder im Hintergrund die Fäden und weil er ihre Neigungen kannte, gab er seiner Lieblingsschwester die Ermahnung mit auf den Weg: „Und keine Eskapaden auf der Westerburg, bitte!“
Ihr Bruder war Napoleon Bonaparte.

Echte Leidenschaft für gutes Essen und Liebe zu höchster Qualität, das war Marie Pauline´s Leidenschaft. So bereitet unser Chefkoch Uwe Hahn noch heute mit seinem eingespielten Team raffinierte Menüs und beliebte Klassiker für Sie zu.